»Die Würde des Menschen ist unantastbar« - Baden-Württemberg Stiftung

Die Baden-Württemberg Stiftung fördert nicht nur, sie initiiert Programme und Projekte, engagiert sich in Forschung und Bildung –  für soziale Verantwortung und Kultur. Als unabhängige und überparteiliche Stiftung des Landes ist nicht nur ihrem Land und seinen Menschen verpflichtet, sondern auch den fundamentalen Werten, die unser tägliches Handeln prägen. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – so steht es im Grundgesetz. Dieser elementare Satz bildet die verfassungsmäßige und inhaltliche Basis der Stiftungsarbeit. Er ist Auftrag und beständige Verpflichtung zugleich.

Nach der Trilogie „Zukunft – Heimat“ rückt das neue Reporting stärker als bisher Haltung, Motivation und gesellschaftlichen Auftrag der Stiftung in den Mittelpunkt. Dabei werden individuelle und gesellschaftliche Perspektiven der Präambel ausgelotet und so die Motivation und Relevanz des Handelns reflektiert.

Der Imageteil besticht durch eine Bild- und Text-Collage, die mittels individueller Interpretationen des Kernthemas „Würde“ zur eigenen Auseinandersetzung mit dem Thema motiviert und zugleich den Handlungsrahmen der Baden-Württemberg Stiftung aus einer ungewohnten Perspektive beleuchtet. Das persönliche Essay des Geschäftsführers sowie die lebendigen Reportagen des Berichtteils setzen bewusste Kontrapunkte. Auch aus gestalterischer Sicht geht der Jahresbericht neue Wege. Mit spannungsreichen Kontrasten, dem Mut zum Plakativen – und nicht zuletzt – der Liebe zum Detail.

»Die Würde des Menschen ist unantastbar« - Baden-Württemberg Stiftung